000 ratings

Management­vertrag prüfen lassen

Mit Vertragsrechtsinfo.at können Sie schnell und bequem einen rechtssicheren Management­vertrag vom spezialisierten Anwalt für Vertragsrecht prüfen lassen.

Unsere Anwälte im Vertragsrecht unterstützen Sie bei folgenden Rechtsdienstleistungen:

  • Abgleich der Leistungsbeschreibung im Managementvertrag mit   den Aufgabenprofilen des übertragenden Unternehmens
  • Analyse der Bedingungen zu genehmigungsfreien und   genehmigungspflichtigen Geschäften
  • Überprüfung von Vertragslaufzeit, Befristung und   Kündigungsmodalitäten
  • Prüfung von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten und von   Geheimhaltungsvereinbarungen
  • Überprüfung der Vergütungsregelungen im Managementvertrag
Egal ob Unternehmer oder Privatperson - Unsere Mission ist das Rechtsdienstleistung auch schnell, bequem und trotzdem rechtssicher sein kann
0
+ Anwälte in unserem Netzwerk
0
+ abgewickelte rechtssichere Verträge
0
Ø Bewertung unserer Partneranwälte

Das sagen Mandanten unserer Partneranwälte

Umfassende Beratung und Unterstützung vom spezialisierten Anwalt beim Management­vertrag prüfen lassen

Über den Managementvertrag wird einem Vertragsunternehmen weitreichende Befugnis zur Gestaltung der Unternehmensprozesse erteilt. Deshalb sollte diese Art von Managementvertrag auch immer einer professionellen Überprüfung durch einen Anwalt für Vertragsrecht unterzogen werden. 

Hierbei gewährleistet man, dass die Aufgabenprofile im Managementvertrag mit den Unternehmenszielen in Einklang stehen. Dabei spielen für das übertragende Unternehmen sowie auch für das Vertragsunternehmen viele Einzelregelungen eine wichtige Rolle, wie z. B. die Managementvertrag Laufzeit, die Managementvertrag Kündigungsmodalitäten oder auch Managementvertrag Wettbewerbsverbote und Geheimhaltungsklauseln. 

Hierbei sind die Anforderungen je nach individueller Unternehmenslage unterschiedlich und sollten möglichst optimal angepasst sein. 

Dabei kann ein Anwalt für Vertragsrecht entworfene Vorlagen für Managementverträge hinsichtlich ihrer Rechtskonformität überprüfen und auch ggf. Anpassungen oder Ergänzungen für individuelle Vereinbarungen vorschlagen.

FAQ: Anwalt für Management­vertrag: Das sollten Sie wissen

Warum sollte man einen Management­vertrag prüfen lassen von einem Anwalt?

Über den Managementvertrag wird einem Vertragsunternehmen eine umfangreiche Gestaltungsmöglichkeit eingeräumt, Unternehmensaktivitäten maßgeblich zu beeinflussen und zu initiieren. 

Deshalb sollte ein Managementvertrag auch eine eingehende Prüfung durch einen spezialisierten Anwalt für Vertragsrecht erfahren. Dadurch kann man sicherstellen, dass alle Vereinbarungen auf einer rechtlich soliden Grundlage stehen, die an die individuellen Unternehmensbedürfnisse angepasst sind.

Welche Vertragsinhalte sollten beim Management­vertrag prüfen lassen besonders berücksichtigt werden?

Grundsätzlich muss in einem Managementvertrag der Umfang der übertragenden Aufgaben detailliert und abschließend geregelt sein. Ferner sind dabei auch die Rechte und Pflichten des Vertragsunternehmens genau zu definieren. Außerdem müssen durch die umfangreiche Übertragung von Befugnissen auch insbesondere besondere Geheimhaltungsvereinbarungen getroffen werden, die optimal angepasst werden müssen an den Einzelfall. 

Dabei repräsentiert ein Vertragsunternehmen das übertragende Unternehmen meist nach außen und ist für Mitarbeiter und operatives Management verantwortlich. Deshalb muss der Managementvertrag alle damit verbundenen Befugnisse eindeutig und detailliert regeln und dies muss beim Managementvertrag prüfen lassen intensiv berücksichtigt werden.

Welche besonderen Problematiken sind mit einem Management­vertrag häufig verbunden?

Managementverträge bieten häufig viel Konfliktpotential zwischen dem übertragenden Unternehmen und dem Vertragsunternehmen. Dabei wird dieses häufig noch verschärft, wenn es sich um managende Unternehmen im Ausland handelt (wie z. B. bei Hotelketten). 

Hierbei können sich alleinige durch verändernde wirtschaftliche oder auch rechtliche Veränderungen im Zielland weitreichende Probleme mit dem Managementvertrag ergeben, die sich nicht vorab durch die Vereinbarungen im Managementvertrag vollständig ausschließen lassen.

Welche besonders schwierigen Regelungsinhalte in Management­verträgen sind zu berücksichtigen?

Managementverträge müssen immer auch Ausnahmesituationen in Regelungen vorwegnehmen, deren Eintreffen nicht ausgeschlossen werden kann. Dabei kann es sich z. B. um den Verkauf des Unternehmens während der Laufzeit eines Managementvertrages handeln. 

Außerdem müssen Vereinbarungen zu zukünftigen Investitionen getroffen werden, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses evtl. noch nicht vollständig absehbar sind. Ferner sollten auch immer Verfahren vereinbart werden, wie eine vorzeitige Beendigung eines Managementvertrages durchgeführt werden kann.