000 ratings
000 ratings

Syndikatsvertrag prüfen lassen

Mit Vertragsrechtsinfo.at können Sie schnell und bequem einen Syndikatsvertrag vom spezialisierten Anwalt für Vertragsrecht prüfen lassen.

Unsere Anwälte im Vertragsrecht unterstützen Sie bei folgenden Rechtsdienstleistungen:

  • Überprüfung formulierter Vertragsregelungen auf Vollständigkeit und Rechtssicherheit
  • Beratung zu sinnvollen Anpassungen am Syndikatsvertrag
  • Aufklärung über die evtl. Notwendigkeit einer notariellen   Beglaubigung
  • Informationen zu rechtlichen Konsequenzen bei Vertragsbrüchen
  • Prüfung evtl. vereinbarter Corporate Governance Regelungen im   Syndikatsvertrag
Egal ob Unternehmer oder Privatperson - Unsere Mission ist das Rechtsdienstleistung auch schnell, bequem und trotzdem rechtssicher sein kann
0
+ Anwälte in unserem Netzwerk
0
+ abgewickelte rechtssichere Verträge
0
Ø Bewertung unserer Partneranwälte

Das sagen Mandanten unserer Partneranwälte

Umfassende Beratung und Unterstützung vom spezialisierten Anwalt beim Syndikatsvertrag prüfen lassen

Der Syndikatsvertrag unterliegt keinen besonderen Formvorschriften und kann deshalb auch von den Vertragspartnern selbst erstellt werden. Jedoch sind die Syndikatsvertrag Inhalte immer auf eine sehr langfristige vertragliche Bindung der Vertragsparteien angelegt. 

Außerdem kann in manchen Fällen auch Syndikatsvertrag Notariatspflicht bestehen, wenn z. B. Vorkaufsrechte für Gesellschaftsanteile vereinbart werden sollen. Deshalb sollte man immer von einem erfahrenen Anwalt für Vertragsrecht einen Syndikatsvertrag prüfen lassen. 

Dabei kann dieser nicht nur den Vertrag auf Vollständigkeit und Rechtsmäßigkeit hin überprüfen, er kann die Vertragsparteien auch zu Anpassungen beraten. Ferner kann er die Beteiligten auch aufklären, welche Möglichkeiten zur Handhabung von Vertragsbrüchen bestehen und welche Regelungsinhalte ein Syndikatsvertrag nicht beinhalten darf.

Anwalt für Syndikatsvertrag: Das sollten Sie wissen

Warum sollte man von einem Anwalt einen Syndikatsvertrag prüfen lassen?

Das Syndikatsvertrag prüfen lassen durch einen spezialisierten Anwalt für Vertragsrecht bietet den Vertragsparteien Sicherheit, den Syndikatsvertrag vollständig aufgestellt zu haben und ihn auch rechtssicher formuliert zu haben. Dabei hilft ein Anwalt für Vertragsrecht dabei, eine individuell angepasste Syndikatsvertrag Vorlage optimal zu finalisieren. 

Außerdem kann ein spezialisierter Rechtsanwalt für Vertragsrecht auch beratend tätig werden. Dabei kann er z. B.  zu individuellen Regelungen bei Vertragsbrüchen beraten oder über die Kündigungsmöglichkeiten von Syndikatsverträgen aufklären. Außerdem wird er sich bei Notwendigkeit auch um eine notarielle Beurkundung des Syndikatsvertrages kümmern.

Welchen Charakter hat ein Syndikatsvertrag als Vertragsart?

Der Syndikatsvertrag regelt vertraglich Vereinbarungen über ein verabredetes Abstimmungsverfahren zwischen Gesellschaftern eines Unternehmens. Hierbei ist der Syndikatsvertrag Österreich eine privatrechtliche Vereinbarung zwischen einigen oder allen Gesellschaftern eines Unternehmens, jedoch ist er nicht Teil der Satzung einer Gesellschaft. 

Außerdem ist ein Syndikatsvertrag vertraulich im Gegensatz zu einem Gesellschaftsvertrag und  muss keine besonderen Formerfordernisse erfüllen. Ferner ist der Syndikatsvertrag nach der Syndikatsvertrag Definition ein schuldrechtlicher Vertrag, der nur zwischen den Vertragsparteien wirkt und deshalb keine direkte Auswirkung auf die Gesellschaft hat. 

Welche Regelungen kann ein Syndikatsvertrag außer den Stimmabgaberegelungen noch enthalten?

Meist sind die Vereinbarungen zum Stimmverhalten der Vertragsparteien der Hauptgegenstand eines Syndikatsvertrages. Jedoch werden oft auch weitere Regelungen in den Syndikatsvertrag integriert. Hierbei kann es sich z. B. um Vorkaufs- und Aufgriffsrechte für Gesellschaftsanteile handeln, Nominierungs- und Entsendungsrechte für Gesellschaftsorgane oder auch Finanzierungsvereinbarungen für Gesellschaftsdarlehen. 

Dabei sind vielfache Erweiterungen des Syndikatsvertrages zulässig, sofern sie den gesetzlichen Regelungen entsprechen.

Warum ist ein Syndikatsvertrag vorteilhaft für Gesellschafter?

Der Syndikatsvertrag ist als Vertragsart zunächst einmal wegen seines vertraulichen Charakters vorteilhaft für die Vertragspartner. Hierbei besteht bei einem Syndikatsvertrag keine Notwendigkeit, im Gegensatz zum Gesellschaftsvertrag, diesen zu veröffentlichen. Außerdem kann man über den Syndikatsvertrag Inhalt eine Vielfalt von Vereinbarungen zu verschiedenen Themen treffen. 

Dabei bieten die die Stimmbindungsabreden im Syndikatsvertrag den Vorteil, durchaus einen bedeutsamen Einfluss auf die Gesellschaftsentscheidungen realisieren zu können. Außerdem kann weiterhin auch ein Themenkatalog an anderen zustimmungspflichtigen Themen im Syndikatsvertrag vereinbart werden. 

Für den Fall, dass dies vereinbart wird, werden diese dann in einem Syndikats Gremium vor einer Gesellschafter Entscheidung vorab beraten und abgestimmt.