Ehevertrag prüfen lassen in Österreich - Infos, Tipps & Kosten

Warum sollte man einen Ehevertrag prüfen lassen? Obwohl in Österreich bei einer Scheidung Gütertrennung gesetzlich vorgeschrieben ist, lohnt es sich, über einen Ehevertrag nachzudenken. Einerseits ist es oft schwierig, gemeinsam angeschaffte Güter und gespartes Vermögen eindeutig einem Partner zuzuordnen.

Andererseits kann die Schließung eines Ehevertrages auch das Risiko für einen der beiden Partner vermindern, nach einer Trennung relativ mittellos dazustehen. Um einen wirklich rechtsgültigen Vertrag aufzusetzen, sollten Sie den Ehevertrag prüfen lassen. 

Denn auch wenn es viele Muster und Vorlagen gibt, ist es wichtig, die Punkte in einem Ehevertrag eindeutig zu formulieren. Worauf Sie achten sollten und wie Ihnen ein spezialisierter Anwalt bei der Prüfung eines Ehevertrages helfen kann, haben wir für Sie zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Ehevertrag prüfen lassen - was ist für einen gültigen Ehevertrag notwendig?

Der Ehevertrag ist eine vertragliche Grundlage, in der beide Ehegatten finanzielle Regelung im Falle einer Scheidung regeln. Er ist nur notwendig, wenn die Ehepartner die gesetzlich geltenden Regelungen der Gütertrennung nicht für ausreichend halten oder anderweitige Regelungen treffen wollen. 

Umso wichtiger ist es, den Ehevertrag prüfen zu lassen, denn die in ihm getroffenen Regelungen sind bindend.

Der Ehevertrag muss schriftlich geschlossen werden. Da er die Aufteilung des gemeinsamen Vermögens regelt, muss zwingend ein Notar hinzugezogen werden, der den Vertrag beglaubigt. Wann Sie den Ehevertrag schließen, ist nicht vorgeschrieben. Allerdings empfehlen wir, dies vor der Trauung zu tun.

Ehevertrag prüfen lassen - Anpassungen während der Ehe

Wie bei allem im Leben, gibt es auch in einer Ehe mit den Jahren Veränderungen, auf die Sie den Ehevertrag checken sollten. 

Vielleicht haben Sie mittlerweile ein Haus oder eine Wohnung erworben? Oder einer der Ehepartner arbeitet selbständig, hat ein Unternehmen gegründet? Solche Veränderungen können sich entscheidend auf die Verteilung der Besitztümer auswirken. 

Ist dies nicht anders geregelt, werden Wohneigentum und Firmenwert immer hälftig bei einer Scheidung aufgeteilt. Das heißt, einer muss den anderen immer auszahlen. Das kann im Fall einer Firma sogar deren Existenz bedrohen. 

Daher sollten Sie auch im Laufe der Zeit den Ehevertrag prüfen lassen. Änderungen können jederzeit vorgenommen werden. Verpasste Anpassungen und Änderungen im Ehevertrag sind mitunter bei einer Scheidung ein Konfliktpunkt und Auslöser für Streit, was wiederum nicht abschätzbare Kosten verursacht.

Ehevertrag erstellen

Sie wollen einen Ehevertrag aufsetzen, aber Sie wissen noch nicht ganz genau, ob er eine bestimmte Form haben muss und welche Punkte hineingehören? Dann lesen Sie doch unseren Artikel Ehevertrag erstellen.

Was regelt ein Ehevertrag in Österreich nicht?

Wenn Sie den Ehevertrag prüfen lassen, wird der spezialisierte Anwalt diesen auch hinsichtlich Regelungen begutachten, die in einen solchen Vertrag gar nicht hineingehören. 

Das sind zum Beispiel die Vereinbarung von Treue- und Sorgfaltspflichten oder die Festlegung des ehelichen Geschlechtsverkehrs. Auch die Obsorge der gemeinsamen Kinder können Sie zwar im Vertrag erwähnen, sie ist aber nicht rechtlich bindend.

Ehevertrag prüfen lassen - Wobei hilft ein Anwalt?

Wenn Sie nicht schon beim Ehevertrag erstellen auf einen Anwalt vertrauen, sollten Sie ihn also zumindest von einem Fachanwalt für Familienrecht anschauen zu lassen.  Ein fachkundiger Anwalt wird Ihnen nicht nur bei der Erstellung, Gestaltung und Formulierung des Ehevertrages helfen, sondern Ihnen eine umfängliche Rechtsberatung geben und den Ehevertrag überprüfen. 

Er klärt Sie über die Spielräume auf, die der Vertrag bietet, gibt Ihnen Tipps, welche Angelegenheiten Sie unbedingt regeln sollten und passt die Vertragsinhalte an Ihre spezielle persönliche Situation an. 

Außerdem fungiert er auch als Vermittler zwischen den Partnern. Denn auch, wenn die Liebe groß ist, einen Ehevertrag zu erstellen, kann die Nerven beider Seiten ganz schön strapazieren!

Ehevertrag Kosten

Die ehelichen Vereinbarungen über die Aufteilung der Finanzen abweichend vom allgemeinen Gesetz der Gütertrennung im österreichischen Eherecht muss sorgfältig und eindeutig aufgesetzt werden. Dabei entstehen natürlich auch Kosten. Welche Kosten dabei auf Sie zukommen, lesen Sie in unserem Beitrag Ehevertrag Kosten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
000 ratings