Rechtshilfe im Vertragsrecht
  • Vertragsrecht für Nicht-Juristen einfach erklärt
  • Rechtsprodukte im Vertragsrecht zum Fixpreis
  • Geprüfte & spezialisierte Anwälte für Vertragsrecht lösen Ihr rechtliches Problem
Vertrag zum Fixpreis erstellen oder prüfen lassen
  • Rechtssichere Verträge erstellen oder prüfen lassen zum Fixpreis
  • Bearbeitung von spezialisierten & geprüften Anwälten im Vertragsrecht
  • Schnell, bequem & kostentransparent

Erbvertrag erstellen – Das sollten Sie wissen

  • Redaktion Vertragsrechtsinfo.at
Älteres Ehepaar lässt sich bezüglich einem Erbvertrag beraten
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Das österreichische Erbrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Hier sind die Erbfolge und alle möglichen Normen und Arten zusammengefasst, die sich mit dem Nachlass eines Verstorbenen befassen. Eine besondere Möglichkeit für Ehegatten ist es, einen Erbvertrag zu erstellen. Was Sie durch die Errichtung eines Erbvertrages genau regeln können und welche Form er haben muss, erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag. Wir reißen auch Fragen des Widerrufs des Erbvertrages und den Fall einer Scheidung an.

Was versteht man unter einem Erbvertrag?

Das Errichten eines Erbvertrages bietet für Ehegatten die Möglichkeit, die Nachfolge zu bestimmen, wenn einer der beiden Partner aus dem Leben scheidet.

Beim Erbvertrag erstellen ist im Gegensatz zum Testament das Einverständnis beider Ehegatten mit dem Inhalt des Vertrages Voraussetzung. Die Partner können sich im Erbvertrag das Vermögen bzw. Teile des Vermögens gegenseitig vermachen.

Die Errichtung eines Erbvertrages ist nur unter Ehegatten, eingetragenen Lebenspartnern und Verlobten möglich. Allerdings muss die Verlobung auch in einer Eheschließung enden, sonst ist der Vertrag ungültig.

Rechtsdienstleistungen zum Fixpreis
Erbvertrag erstellen lassen
ab € 299,- (inkl. USt)*
Fixpreis
Erbvertrag prüfen lassen
€ 299,- (inkl. USt)*
fixpreis

Ersetzt der Erbvertrag zwischen Ehegatten den Ehevertrag?

Der Erbvertrag wird häufig in Kombination mit einem Ehevertrag zwischen den Partnern getroffen. Lesen Sie, was und wie Sie durch das Errichten eines Ehevertrages das Vermögen Ihres Ehepartners regeln können, in unserem Beitrag Ehevertrag erstellen.

Kann beim Erbvertrag errichten das gesamte Vermögen an den Ehepartner vermacht werden?

Beim Erbvertrag erstellen müssen Sie darauf achten, dass nicht das gesamte Vermögen an den Ehegatten vermacht werden darf. Nur drei Viertel können im Erbvertrag zwischen Ehegatten dem jeweils anderen Partner hinterlassen werden. Ein Viertel muss frei verfügbar bleiben. Es darf auch nicht durch andere Pflichtteile aus dem Erbrecht oder durch Schulden belastet sein.

Erstberatung zum Fixpreis!
  • Geprüften Anwalt für Ihr Anliegen auswählen
  • Erstberatung zum Fixpreis vereinbaren
  • Alle Fragen geklärt bekommen

Ist beim Erbvertrag erstellen eine besondere Form notwendig?

Wenn Sie einen Erbvertrag errichten wollen, ist es zwingend notwendig, einen Notar hinzuzuziehen. Damit der Erbvertrag in Österreich auch gültig ist, bedarf es einen Notariatsaktes. Das heißt, der Notar muss den Erbvertrag erstellen und beurkunden. Der Notar klärt zudem beide Vertragsseiten über die Wirkung der festgelegten Inhalte im Todesfall auf.

Erbvertrag Kosten

Sie haben sich entschieden, einen Erbvertrag erstellen zu lassen, aber scheuen wegen der Gebühren noch den Gang zum Notar? Erfahren Sie in unserem Beitrag, welche Erbvertrag Kosten auf Sie zukommen

Braucht man einen Anwalt beim Erbvertrag erstellen?

Das Erbrecht ist eine komplexe Angelegenheit. Pflichtteile für die Kinder, die Eltern des Ehegatten oder andere Verwandte sind geregelt und mit dem Erstellen eines Erbvertrages wollen Sie Ihrem Partner einen gesicherten Anteil an Ihrem Vermögen hinterlassen.

Damit dieser am Ende wirklich auch das bekommt, was Sie ihm oder ihr vermachen wollen, ist es wichtig, dass ein spezialisierter Fachanwalt für Erb- und Familienrecht Ihnen zur Seite steht. Er hilft Ihnen, sich im Dschungel der Erbfolgeregelungen zurecht zu finden. Vor allem im Zusammenhang mit einem zusätzlichen Ehevertrag hilft er Ihnen, bei der Definition der Inhalte. So ist gewährleistet, dass sich keine Details überschneiden oder gegensätzlich ausschließen.

Erbvertrag prüfen lassen

Vor allem im Hinblick auf einen zusätzlich geschlossenen Ehevertrag oder bei Kindern, die bei Abschluss oder nach Abschluss des Erbvertrages noch ins Spiel kommen, ist es notwendig, den Erbvertrag prüfen zu lassen. Lesen Sie mehr darüber in unserem Beitrag.

Kann man den Erbvertrag widerrufen?

Der Widerruf des Erbvertrages ist nicht durch eine Person möglich. Der Vertrag wurde von zwei Seiten geschlossen und kann auch nur im Einverständnis beider Parteien wieder aufgehoben werden. Sie können den Erbvertrag widerrufen oder gemeinsam einen neuen Erbvertrag erstellen, sodass der alte außer Kraft gesetzt wird.

Was passiert mit dem Erbvertrag bei einer Scheidung?

Bei einer Scheidung erlischt der Erbvertrag automatisch. Ebenso bei der Nichtigerklärung einer Ehe oder der Aufhebung. Dieser Fall tritt aber nur bei einem schuldlosen Geschiedenwerdens oder der Scheidung der Ehe mit gleichem Verschulden ein. Wurde ein Ehepartner schuldlos geschieden, so kann er aber dennoch den Erbteil erhalten, den er im Erbvertrag zugestanden bekommen hat. Daher ist es notwendig, eine Klausel beim Erbvertrag zu formulieren, die zum Beispiel festlegt, dass der Erbvertrag nur bei Bestand der Ehe gilt.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..